Whitepaper

Whitepaper: Wie lässt sich bei der Herstellung von Matratzen Zeit sparen?

Angesichts des Siegeszugs des Online-Handels wollen viele Matratzenhersteller möglichst schnell liefern können. Am besten gleich ab Fabrik, ohne Zwischenlagerung. Aber wie lässt sich das bewerkstelligen, wenn Sie in Ihrem Produktionsprozess wasserbasierten Klebstoff verwenden und somit einige Stunden Trocknungszeit einkalkulieren müssen? In diesem Whitepaper erfahren Sie es!

Welcher Klebstoff für Ihren Produktionsprozess am besten geeignet ist, hängt unter anderem von der Dauer dieses Prozesses ab. Anders gesagt: Wie viel Zeit nimmt die Verbindung der verschiedenen Matratzenkomponenten in Anspruch? Benötigen Sie unmittelbar starke Klebkraft, oder brauchen Sie etwas mehr Zeit, um die optimale Verbindung herzustellen, und suchen Sie darum einen Klebstoff mit einer längeren offenen Zeit? Auch die Anwendung spielt eine Rolle: wird der Klebstoff automatisch aufgetragen, beispielsweise durch Walzen, oder manuell gespritzt? Durch Beantwortung dieser Fragen ermitteln Sie den am besten geeigneten Klebstoff.

Intelligente Lösungen für mehr Arbeitseffizienz

In diesem Whitepaper legen wir Ihnen die Möglichkeiten für die Beschleunigung Ihres Produktionsprozesses dar. So brauchen Sie weder zusätzliche Trocknungszeit einzukalkulieren noch benötigen Sie einen Lagerraum, in dem die Matratzen trocknen können. Nach der Lektüre dieses Whitepapers wissen Sie genau, welches die beste Option für Ihren Produktionsprozess ist.

Jetzt herunterladen

Welcher Klebstoff ist der richtige für Ihre Matratzenproduktion?

Welcher Klebstoff am besten zu Ihrer Matratzenherstellung passt, hängt unter anderem von der Dauer Ihres Produktionsverfahrens ab. Mit anderen Worten: Wie lange brauchen Sie, um Ihre Matratzenkomponenten zu verkleben und zu montieren? Würden Sie von einer hohen Anfangshaftung profitieren? Oder brauchen Sie ein wenig Zeit, bis die Verklebung optimal ist, um eine Neupositionierung zu ermöglichen, und benötigen daher einen Klebstoff mit einer längeren offenen Zeit? Auch die Auftragungsmethode ist wichtig: Geschieht dies automatisch, durch Rollen oder durch manuelles Sprühen? Auf der Grundlage dieser Fakten können Sie den richtigen Klebstoff auswählen.
 

Die Vorteile von wasserbasierten Klebstoffen bei der Matratzenproduktion

Unabhängig von Ihrem derzeitigen Produktionsverfahren müssen Sie dauerhaft flexible Klebeverbindungen und eine starke und dauerhafte Endhaftung erzielen, um eine möglichst komfortable und qualitativ hochwertige Matratze zu erhalten. Außerdem benötigen Sie einen Klebstoff, der diese Eigenschaften bietet und gleichzeitig Ihr Verklebungsverfahren optimiert. Alles in allem können nur wasserbasierte Klebstoffe all diese Vorteile bieten und gleichzeitig umweltfreundlich und sicher für Ihre Mitarbeiter sein. Der einzige Nachteil war lange Zeit die notwendige Trockenzeit vor dem Rollpacken oder Folienwickeln. In unserem Whitepaper erklären wir, wie dieses Problem behoben werden kann.
 

Intelligente Lösungen für mehr Arbeitseffizienz

In diesem Whitepaper legen wir Ihnen die Möglichkeiten für die Beschleunigung Ihres Produktionsprozesses dar. So brauchen Sie weder zusätzliche Trocknungszeit einzukalkulieren noch benötigen Sie einen Lagerraum, in dem die Matratzen trocknen können. Nach der Lektüre dieses Whitepapers wissen Sie genau, welches die beste Option für Ihren Produktionsprozess ist.

Jetzt herunterladen