Artikel

Was ist der Unterschied zwischen Trocknen und Aushärten eines Klebstoffs?

Wir stellen immer wieder fest, dass die Begriffe „Trocknen“ (drying) und „Aushärten“ (curing) durcheinander verwendet werden. Auch wenn wir im Einzelfall wissen, was damit gemeint ist, haben die beiden Begriffe unterschiedliche Bedeutungen. Denn chemisch betrachtet besteht sehr wohl ein Unterschied. Was bedeuten nun „Trocknen“ und „Aushärten“ genau?

Trocknen und Aushärten

Trocknen (drying)
 

Einfach ausgedrückt ist das Trocknen der Schwund aller flüssigen Komponenten aus der aufgetragenen Klebstoffschicht. Damit meinen wir nicht nur das Verdampfen des Trägermaterials – also des Wassers oder Lösungsmittels, das zur Verflüssigung des Klebstoffs zugesetzt wird –, sondern auch der Flüssigkeit, die vom Schaumstoff absorbiert wird. Dieser physikalische Prozess wird auch „Abbinden“ genannt.

Aushärten (curing)

Das Aushärten ist ein chemischer Prozess, bei dem der Klebstoff vollständig auskristallisiert. Dabei erhält der Klebstoff seine Endeigenschaften und Endfestigkeit. Durch diesen Prozess ändert sich auch die Charakteristik des Klebstoffs; es entsteht dann im wahrsten Sinne des Wortes ein „strong bond“.

Weitere Informationen?

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, setzen Sie sich einfach mit SABA in Verbindung:
+31 (0)315 65 89 99 oder info@saba-adhesives.com.

SABA