Artikel

Druckemfindliche vs. Abbindende Schmelzklebstoffe: welches ist besser für Ihren Produktionsprozess

Schmelzklebstoffe finden in der Matratzenproduktion breite Anwendung. Sie sorgen für eine starke Verbindung ohne Verdunstung von Lösemitteln oder Wasser. Dies ermöglicht schnelle Montage und Verarbeitung. Aber woher wissen Sie, ob Sie den richtigen Schmelzklebstoff wählen? Heute werden wir den Unterschied zwischen abbindenden und druckempfindlichen Schmelzklebstoffen erklären. Darüber hinaus erfahren Sie, warum dieser Aspekt bei der Auswahl eines Schmelzklebstoffes von Bedeutung ist.

Was sind Schmelzklebstoffe?

Schmelzklebstoffe basieren auf thermoplastischen Polymeren und bestehen vollständig aus Feststoffen. Sie sind bei Umgebungstemperatur fest und werden bei Erhitzung flüssig. Dann kann der Klebstoff aufgebracht werden. Der Hauptunterschied zu anderen Klebstoffen besteht darin, dass die Druckempfindlichkeit von Schmelzklebstoffen durch Abkühlung erreicht wird. Deswegen gibt es kein chemisches Aushärteverfahren. Es findet auch keine Verdunstung von Lösemitteln oder Wasser statt.

Ihre Konsistenz macht Schmelzklebstoffe besonders geeignet für poröse Substrate, die mit anderen Klebstoffsystemen manchmal schwieriger zu verkleben sind. Ein weiterer wichtiger Vorteil von Schmelzklebstoffen ist, dass sie ihre innere Festigkeit während der Abkühlung sehr schnell aufbauen. Dies ermöglicht schnelle Montage und Verarbeitung. Da sie auf thermoplastischen Polymeren basieren, können sie wiederholt erhitzt und abgekühlt werden.

Pressure-sensitive Vs. setting hot melt adhesives
Die Vorteile von Schmelzklebstoffen

Schmelzklebstoffe bieten gegenüber anderen Klebstoffen einige wichtige Vorteilen, unter anderem:

  • Hohe Anfangshaftung
  • Schnelle Aushärtung
  • Eignung für poröse Substrate
  • Kein Trocknen oder Aushärten erforderlich: sofortige Verpackung der fertiggestellten Produkte
  • Lösemittelfrei: weniger belastend für Umwelt und Gesundheit
  • Einfach zu automatisierendes Verklebungsverfahren
Neugierig auf die Unterschiede zwischen Schmelzklebstoffen und Klebstoffen auf Wasserbasis? Mehr dazu lesen Sie hier.

Druckempfindliche und abbindende Schmelzklebstoffe

Schmelzklebstoffe werden häufig in zwei Kategorien eingeteilt:

  • druckempfindliche Klebstoffe (PSAs)
  • abbindende Klebstoffe

Druckempfindliche Klebstoffe (PSAs)

Diese Klebstoffe erzeugen eine Verbindung, wenn Druck angewendet wird, um zwei Substrate miteinander zu verkleben. Wie der Name schon sagt, hängt der Haftungsgrad davon ab, wie hoch der angewendete Druck ist. Der Klebstoff bleibt klebrig. Daher ist seine Haftfestigkeit hoch, seine Kohäsionshaftung dagegen im Durchschnitt geringer. Infolgedessen ist dieser Klebstoff ideal für Anwendungen geeignet, bei denen die Verbindung wiederherstellbar sein muss oder wobei es möglich sein soll, die Teile neu zu positionieren.

 

Bonding foam mattress with SABA hot melt adhesive
Abbindende Schmelzklebstoffe
Abbindende Schmelzklebstoffe

Abbindende Schmelzklebstoffe werden weit gebraucht in der Matratzenproduktion. Dieser Klebstoffen sind das Gegenteil von Druckempfindliche Klebstoffen. Sie sind nicht permanent klebrig und verlieren ihre Klebkraft, sobald der Klebstoff vollständig abgekühlt ist. Die meisten abbindenden Klebstoffe weisen eine hohe Haftfestigkeit und hohe Kohäsionshaftung auf. Bei Umgebungstemperatur ist keine oder wenig Klebkraft auf der Oberfläche des Klebstoffes zu fühlen, die eine permanente Verbindung schafft. Dadurch entsteht eine starte Bindung, die sich perfekt für Matratzen und Taschenfedern eignet

Der beste Klebstoff ist der, der zu Ihrem Produkt, Ihrer Ausrüstung und Ihrem Verfahren passt. Wir können Ihnen dabei helfen, die richtige Lösung zu finden. Kontaktieren Sie unser Team aus Klebstoffspezialisten hier.

FRAGEN SIE UNSERE SPEZIALISTEN